PARTNERPROGRAMM
Impressum



Selen, Selenium - die Wirkung


die Wirkung von Selen bzw. Selenium

Selen nimmt als essenzielles (lebenswichtiges) Spurenelement wesentliche Aufgaben in unserem Organismus wahr, u.a. ist Selen ein wichtiger Bestandteil von Enzymen, die für die Aktivierung von zahlreichen Hormonen und Stoffwechselfunktionen über die Leber, die Nieren und die Schilddrüse verantwortlich ist.




allgemeine Wirkung von Selen / Selenium auf unseren Organismus:






Herzkreislaufschützende Wirkung von Selenium

Selen schützt vor der Verklumpung der Blutplättchen und hat einen positiven Einfluss auf unsere Blutgefäße. Als potentes Antioxidans schützt Selen die Herzmuskelzellen vor Beschädigung seitens verschiedener Stoffwechselprodukte und normalisiert den zu hohen Blutdruck.

Desweiteren verfügt unser Herz über ein s.g. autonomes Erregungsleitungssystem, ein eigenes Reizsystem, das dafür sorgt, dass das Herz selbst außerhalb des Organismus eine Zeitlang weiterschlägt. Der s.g. Sinusknoten fungiert quasi als Herzschrittmacher und sendet minütlich 60-80 elektromagnetische Impulse an den Herzmuskel, der dann entsprechend kontrahiert.

Selen verfügt über die Eigenschaft, im Bereich des Sinusknotens die nervale Reizgebung zu unterstützen. Andererseits verringert Selen mit dessen halbmetallischen Eigenschaften den elektrischen Widerstand, was generell die Leitung aller Impulse im Körper innerhalb der Nervenbahnen optimiert, so auch die elektromagnetischen Impulse des Sinusknotens an den Herzmuskel.





antioxidative Wirkung des Selen-Enzyms Glutathionperoxidase auf unseren Organismus

Als hochpotentes Antioxidans schützt das Selen-Enzym namens "Glutathionperoxidase" unsere Körperzellen vor den Angriffen freier Radikale, die jede unserer rund 60 Trilliarden Körperzellen ca. 10 000 x am Tag angreifen und so zu zahlreichen Erkrankungen und vorzeitiger Alterung (u.a. auch Krebs) führen. Diese gefressigen Teilchen entstehen u.a. aufgrund der Umweltbelastung, mit der Nahrung und innerhalb unserer eigener, normaler Stoffwechselvorgänge.

Das Selen-Enzym Glutathionperoxidase wandelt die angriffslustigen freien Radikale in harmlose Derivate um und kann unsere Zellen auf diese Weise vor Schlimmerem bewahren!





entgiftende Wirkung des Organismus durch Selen (Selenium)

Als Bestandteil wichtiger Schutzenzyme spielt Selen bei der Entgiftung des Organismus eine wichtige Rolle. Es bindet u.a. toxische Schwermetalle, so z.B. die in den Autoabgasen zahlreich enthaltenen giftigen Stoffe Blei und Cadium, es bildet Abwehrmechanismen gegen die zerstörerische Wirkung von Zink, Quecksilber, Zinn, Arsen und Kobalt sowie Amalgam in den Zahnplomben. Desweiteren fördert Selenium den Abbau von schädlichen Substanzen im Körper und wirkt sich auf die Leber stärkend aus, die bekanntlich als das Entgiftungsorgan schlechthin in unserem Organismus fungiert.





entzündungshemmende Wirkung von Selen

Selen vermindert die Produktion von Zytokinen und Prostanoiden, die als Vorläufer für Entzündungsreaktionen gelten.
Selen unterstützt desweiteren das Immunsystem im Kampf gegen Eindringlinge (Bakterien, Viren usw.) , macht also den Einsatz von entzündlichen Substanzen zur Eliminierung dieser nicht notwendig. Desweiteren schützt Selen die gesunden Körperzellen vor den freien Radikalen, die im Entzündungsprozess entstehen.





antitumorale Wirkung durch Selen

Die antitumorale Wirkung von Selenium ist sehr vielfältig und vor allem auf die folgenden Mechanismen zurückführbar:


Da Selen gerade bei Krebs eine ganz besondere Stellung einnimmt, ist diesem ein eigener Menüpunkt "Selen bei Krebs" gewidmet.





Immunsystem stärkende Wirkung von Selen

Das Immunsystem stellt unser biologisches Abwehrsystem dar, zu dessen Aufgaben es gehört, Gewebeschädigungen aufgrund von Krankheitserregern vorzubeugen. Hier nimmt das Immunsystem den Kampf gegen Bakterien, Viren und Pilze auf, desweiteren zerstört es mutierte, körpereigene Zellen und entfernt körperfremde Substanzen.

Ein angeschlagenes Immunsystem führt unweigerlich zu etwaigen Erkrankungen, auf der anderen Seite können Erkrankungen nur mit Hilfe eines intakten Immunsystems heilen.

In dem es die Produktion von Antikörpern fördert, stärkt Selen unser Immunsystem. So konnte die Anzahl von Antikörpern unter Zufuhr von Selenium im Tierversuch um Faktor 30 erhöhte werden.





Radioaktivitäts- und UV-Strahlen-protektive sowie antimutagene Wirkung von Selenium

Aufmerksam auf Selen wurde die Öffentlichkeit vor allem nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl, als Prof. Dr. Schmidt von der Universität Tübingen mit seinen Aussagen zu Selen als Ersthelfer innerhalb der atomaren Katastrophe machte.

Dieser bescheinigte Selen erstklassige Eigenschaften, um der nach dem Reaktorunglück vorherrschenden gesundheitlichen Bedrohung so gut wie möglich Einhalt zu gebieten.

Demnach verfüge Selen in Kombination mit Vitamin E über strahlenprotektive (Alpha- und Gammastrahlen) und antimutagene Eigenschaften, die Selen zu dem Mittel der Wahl macht nach einer Katastrophe wie wir sie in Tschernobyl und kürzlich in Fukushima erleben mussten aber auch vorbeugend!





Spezifische Wirkung von Selen/Selenium bei Krankheiten und Missständen

Bei einer Substanz, die innerhalb des Immunsystems eine Schlüsselrolle einnimmt, den Organismus entgiftet, vor Entzündungen schützt, antimutagen wirkt und die Reparatur des Erbguts fördert, ist es kaum möglich alle Erkrankungen aufzuzählen, die von einer solchen positiv beeinflusst werden. U.a. aber sind es die folgenden Krankheitsbilder die nachweislich von einer hinreichenden Selen-Zufuhr profitieren:





Wirkung von Selen bei Herzkreislauferkrankungen


Herzkreislaufschützende Wirkung von Selen / Selenium

Die Herzkreislauf schützende Wirkung entfaltet Selen über multifaktorielle Mechanismen. Zum einen schützt es (besonders in Verbindung mit Vitamin E!) zuverlässig die Herzmuskelzellen vor Schädigung seitens von freien Radikalen und normalisiert zudem hohen Blutdruck.

Eine Besonderheit stellt die positive Einwirkung auf die Arbeit des Sinusknoten des Herzens dar, dem "Herzschrittmacher", der das autonome Erregungsleitungssystem des Herzens mit entsprechenden elektromagnetischen Impulsen versorgt, die zum eigentlichen Herzschlag führen.

Selen vermag, besonders in Verbindung mit Vitamin E, bei Angina pectoris, Hypertonie (Bluthochdruck), Herzrhythmusstörungen hervorragende Wirkung zu erzielen und vor Herzinfarkt zu schützen.





Selens Schutz vor Herzinfarkt

Selen fördert die nervale Reizgebung und verringert gleichzeitig den elektrischen Widerstand. Selenium verfügt über die Eigenschaft, im Bereich des Sinusknotens die nervale Reizgebung zu unterstützen. Andererseits verringert Selen mit dessen halbmetallischen Eigenschaften den elektrischen Widerstand, was generell die Leitung aller Impulse im Körper innerhalb der Nervenbahnen optimiert, so auch die elektromagnetischen Impulse des Sinusknotens an den Herzmuskel. Auf diese Weise kann Selen den Herzschlag-Rhythmus optimieren und Herzproblemen bis hin zum Herzinfarkt vermeiden helfen.

Als Pionier auf dem Gebiet der Erforschung von Seleneinfluss auf das Herzkreislaufsystem gilt der finnische Art Dr. Johan A. Bjorksten. Dieser analysierte als Erster die hohe Sterblichkeitsrate seiner Landsleute im Osten von Finnland und konnte in diesem Gebiet geradezu furchterregenden Selenmangel feststellen.

Desweiteren konnte dieser feststellen, dass in Ländern, deren Wasser auffallend wenig Selen enthält, Herzinfarkte 3-4 x so häufig auftreten, in selenarmen Gebieten Finnlands die Herzinfarkte 7x höher ausfallen als in selenreicheren Gebieten Finnlands.

Während in Deutschland jeder zweite Todesfall auf Kosten einer Herzkreislauferkrankung zurückführbar ist, sterben in Bulgarien, dessen Böden als sehr selenreich gelten, von 100 000 Menschen lediglich nur 331 an Herzinfarkt!

Sehr überzeugend ebenfalls eine Meta-Analyse, die 30 empirischen Studien zusammenfasst. Diese konnte ein konträr proportionales Verhältnis zwischen dem Selen-Status der Probanden und dem Risiko, an Herzkreislaufkrankheiten zu erkranken nachweisen.




Selenium hilft beim akuten Herzinfarkt

War der Herzinfarkt nicht zu vermeiden, so stellt sich Selen trotzdem als sehr hilfreich im Hinblick auf eine geringere Herzmuskelschädigung und Rehabilitation dieser dar.

Während des Herzinfarkts werden schädliche Substanzen verstärkt produziert, die das Herzgewebe zusätzlich schädigen, so z.B. Laktatdehydrogenase und Serum-Kreatinphosphokinase. Selen verfügt über die Eigenschaft, dies recht zügig zu normalisieren, was sich insgesamt positiv auf die Gewebeschädigung auswirkt und folglich ebenfalls positiv auf die Rehabilitation nach dem Herzinfarkt.

Desweiteren konnten Forschungen unter der Leitung von Dr. Johann Reisinger belegen, dass Selengabe nach Durchblutungsstörungen, die aufgrund von Herzinfarkt oder Schlaganfall verursacht wurden, schnellere Stabilisierung der Hirnfunktionen bewirkte. *1


"Alle Anzeichen sprechen dafür: Bei einer unzureichenden Selenversorgung des menschlichen Organismus steigt die Gefahr, dass der Betreffende an einem Herzleiden erkrankt. Wir haben in Erfahrung gebracht, dass die Herzmuskeln das Spurenelement Selen brauchen."

Prof. Dr. R.J. Shamberger



Weitere Informationen zur Wirkung von Naturheilsubstanzen bei Herzerkrankung und Bluthochdruck erfahren Sie: HIER



Wirkung von Selen auf die Zeugungsunfähigkeit

50% des gesamten im männlichen Körper gespeicherten Selen befinden sich in den Hoden sowie den Prostatadrüsen des Mannes, es verwundert daher nicht, dass Selen (Selenium) eine entscheidende Rolle im Zeugungsprozess spielen muss. Und in der Tat haben Untersuchungen nachweisen können, dass Männer mit Selenmangel Probleme mit der Zeugungsfähigkeit haben.

Bei jedem einzelnen Samenerguss geht dem Mann ein beträchtlicher Anteil des im Körper gespeicherten Selens verloren. Es ist daher entscheidend wichtig, diesen Verlust durch regelmäßige Selenaufnahme zu kompensieren, um nicht zu erkranken und um weiterhin zeugungsfähig zu bleiben.





Wirkung von Selen gegen Allergien

U.a. ist der Grund für die immer stärker ansteigende Anzahl der Allergieerkrankungen in unseren Breiten im parallel sinkenden Gehalt von Selen in den Böden zu finden. Selen spielt innerhalb des Allergiegeschehens eine entscheidend wichtige Rolle, denn es wirkt den Allergenen, also den allergiauslösenden Substanzen entgegen.




Tiefergehende Infos zur Wirkung von Natursubstanzen gegen Allergien können Sie: HIER erfahren.




Selens Wirkung bei Diabetes

Zumindest partiell scheint Diabetes mit Selenmangel zusammen zu hängen. Nachweislich unterbindet ein Mangel an Selen und Vitamin E die Insulinproduktion. Desweiteren nimmt Selenmangel negativen Einfluss auf die Langerhansschen Inseln der Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion von Insulin und Glucagon zuständig sind. Im Umkehrschluss also kann eine hinreichende Selenzufuhr Diabetes vorbeugen und bestehende Diabetes-Erkrankung positiv beeinflussen.

Allgemein aber sind Diabetiker von starker oxidativer Belastung innerhalb ihrer Blutgefäße bedroht. Effiziente Antioxidanzien, so auch Selen, können den oxidativen Stress in Zaum halten und die Gefäße des Diabetikers schützen.




Näheres über die erstaunliche Wirkung von Natursubstanzen bei Diabetes erfahren Sie: HIER




regulierende Wirkung von Selen auf die Schilddrüse

Unsere Schilddrüse übernimmt wichtige Aufgaben innerhalb unseres Organismus, von der Steuerung des Energiehaushalts bis hin zur Steuerung der Stoffwechselvorgänge. Selen ist Bestandteil des Enzyms Deiodase, das für die Produktion von Schilddrüsenhormonen zuständig ist. Ein Selenmangel kann aufgrund unzureichender Aktivität von Deiodase zu Schilddrüsenunterfunktion mit ihren unangenehmen Symptomen von Gewichtszunahme über Haarausfall, bis hin zu Depressionen und Herzkreislaufproblemen führen.

Hinreichende Selenversorgung kann einer Schilddrüsenunterfunktion und somit den o.ä. Problemen vorbeugen.





Selen´s Wirkung bei Hashimoto-Thyreoiditis

Selen kann die Anzahl der Antikörper gegen Thyreoperoxidase (TPO) signifikant senken und die Patienten fühlen sich besser, so Professor George Kahaly von der Universitätsklinik Mainz. Hierzu seien 200 ?g Natriumselenit/Tag erforderlich.





Wirkung von Selenium gegen Arthritis / Polyarthritis und Morbus Bechterew

Da Selen besonders auch im Falle von Arthritis und allen entzündlichen Rheumaerkrankungen eine sehr wichtige Rolle einnimmt, finden Sie detaillierte Informationen dazu im eigenen Menüpunkt "Selen bei Rheuma u. Arthritis"




Näheres zur erstaunlichen Wirkung von Naturheilsubstanzen bei Arthritis lesen Sie: HIER




Wirkung von Selenium gegen Muskelschwund

Aus einem Protokoll eines Ärzteteams der Universität Göteborg vom Internationalen Symposium über Spurenelemente in München 1986 geht Folgendes hervor:





Selens Wirkung auf Sehkraft, bei Grauem Star / Katerakt und Diabetessymptomen

Grauer Star beschreibt eine Trübung der Augenlinse, die eine graue Färbung hinter der Pupille erkennen lässt, woraus sich die Bezeichnung des Krankheitsbildes ergibt. Der Betroffene verliert schmerzlos und schleichend sein Sehvermögen, eingeleitet durch kontinuierliche Abnahme der Sehschärfe und Blendempfindlichkeit.

Zu 90% tritt der Graue Star (auch Katerakt genannt) bei älteren Menschen auf, kann aber auch durch UV-Strahlung, Diabetes mellitus oder eine Augenverletzung in jungen Jahren auftreten.
Um das Auge vor Erblindung zu schützen, wird zumeist ein operativer Eingriff vorgenommen und eine künstliche Augenlinse eingesetzt. Alternativen dazu kennt die Schulmedizin nicht.

Interessanterweise enthält die Augenlinse und die Augennetzhaut reichhaltig Selen, während diese bei an fortgeschrittenem Grauen Star Erkrankten nur noch 1/6 des Selens enthalten.

Offensichtlich schützt das Selen unsere Augenlinse und die Netzhaut z.B. auch vor Umweltgiften, die ebenfalls die Ursache für Grauen Star darstellen können. In Tierversuchen führte der provozierte Selenmangel innerhalb der Ernährung zum Grauen Star, im Umkehrschluss kann das Sehvermögen verbessert und der Graue Star mit hinreichend Selenzufuhr vermieden werden.





Die Wirkung von Selen bei Netzhauptproblemen aufgrund von Diabetes Mellitus

Selbiges gilt für die zerstörerische Einwirkung von Diabetes auf die Netzhaut. Hier kann Selen vorbeugend die Augennetzhaut schützen.




Näheres über die erstaunliche Wirkung (auch Schutzwirkung)von Natursubstanzen bei Diabetes erfahren Sie: HIER




Synergetische Wirkung von Selen in Verbindung mit Vitamin E

Während beide Substanzen für sich allein bereits wichtige Aufgaben übernehmen, freie Radikale neutralisieren, Entzündungen entgegenwirken, Bluthochdruck senken, Herzkreislauf gesund erhalten, Krebsentstehung entgegenwirken und das Leben nachweislich verlängern, darf die Kombination von beidem ohne zu übertreiben als sensationell bezeichnet werden!

Beide natürlichen Substanzen miteinander kombiniert ergeben einen mächtigen Schutzwall gegen die Angriffe freier Radikale, die in erster Linie für Erkrankungen und vorzeitige Alterung verantwortlich gemacht werden können. Oder um es in Worten des Selenforschers Dr.Richard A.Passwater auszudrücken:


"Selen schützt zusammen mit Vitamin E in hervorragender Weise jede der 60 Trillionen Zellen unsers Körpers gegen Zerstörung!" *2

So hat Vitamin E für sich allein im Tierversuch das Leben um 30% verlängern können, in Verbindung von Vitamin E mit Selen verlängerte sich das Leben um sensationelle 175%!



Erstaunliche weitere Informationen über die verjüngende Wirkung mit Hilfe von Natursubstanzen können Sie: HIER nachlesen.




In Verbindung mit Vitamin E werden klinisch bei Angina Pectoris geradezu erstaunliche Erfolge gefeiert.




Weitere Informationen zur Wirkung von Naturheilsubstanzen bei Herzerkrankung und Bluthochdruck erfahren Sie: HIER





*1Linz 2009

*3Hademar Bankhofer, "BIO-SELEN, natürlicher Schutz für unser Immunsystem" 5 Auflage, Juli 1998, S. 89






Blättern: 1 - 2 - [3] - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - Weiter - Ende